How Else to Create Lemmatized Text for Topic Modeling

Here it is at last, the first post in the new blog for the SeNeReKo project. On this blog, we will write about aspects of our work, ongoing experiments and lessons learned. Our work heavily builds on the work of others, and we hope it will be of use beyond our project as well. That is why I want to open this blog with a response to another blog post.

Crowds gather to watch cranes joining two ends of an oil pipeline before the official ceremony commemorating the joining of the pipeline of an oil tanker terminal, Portland, Maine, with refineries in Montreal, Quebec.

In his post How to Create Lemmatized (French) Text for Topic Modeling, Christof described how to make use of the TreeTagger output when preparing texts for Topic Modeling. As a by-product of our own work in SeNeReKo, we aimed for a more generic and hopefully simpler approach to deal with annotations of this kind. We chose WebLicht as a starting point, because it allows to easily build annotation toolchains using independent components. Besides others, it supports TreeTagger for lemmatizing French, so generally WebLicht would be a good match for Christof’s task.

Weiterlesen

Gods, Graves and Graphs

Das Projekt SeNeReKo ist ein gemeinsames Forschungsvorhaben des Centrums für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) an der Ruhr-Universität Bochum und des Trier Center for Digital Humanities (TCDH). In der Zusammenarbeit von Geistes- und Sozialwissenschaften einerseits und Informatik andererseits sollen neue Verfahren der Analyse religionshistorischen Quellenmaterials entwickelt werden. Das Projekt steht damit im Kontext der „Digital Humanities“ und baut auf bisherigen Vorhaben zur Digitalisierung und Erschließung historischer Korpora auf. Ziel ist es, die vorhandenen digitalen Materialien nun für Fragestellungen der Religionswissenschaft fruchtbar zu machen und in diesem Zuge auch neue methodische Verfahren zu entwickeln. Inhaltlich geht das Projekt von Fragen des Religionskontakts aus: Aufbauend auf dem Konzept der „Relational Religion“ und auf Arbeiten des Bochumer KHK zur historischen Entwicklung religiöser Kontaktzonen und zu Prozessen des Religionskontakts sollen der Transfer religiöser Ideen ebenso rekonstruiert werden wie religiöse Konfliktlinien. Weiterlesen