Gods, Graves and Graphs – About the Project (in English)

Not all of our readers know our homepage at the CERES institute at Ruhr University Bochum – which is available in English in large parts – and not all know the German language. Therefore, we give you a short introduction in English to what the SeNeReKo Project is about. (The German version was our first post on this blog.)

SeNeReKo is a joint research project of the Center for Religious Studies (CERES) at Ruhr University Bochum and the Trier Center for Digital Humanities (TCDH). Through collaboration of humanities, social sciences and computer science, new methods for analyzing historical religious resources will be developed. This “digital humanities” project builds on previous efforts of digitization and encoding of historical corpora. The project aims to enable the utilization of digital resources and new methodological approaches currently available for use in religious studies. Weiterlesen

Gods, Graves and Graphs

Das Projekt SeNeReKo ist ein gemeinsames Forschungsvorhaben des Centrums für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) an der Ruhr-Universität Bochum und des Trier Center for Digital Humanities (TCDH). In der Zusammenarbeit von Geistes- und Sozialwissenschaften einerseits und Informatik andererseits sollen neue Verfahren der Analyse religionshistorischen Quellenmaterials entwickelt werden. Das Projekt steht damit im Kontext der „Digital Humanities“ und baut auf bisherigen Vorhaben zur Digitalisierung und Erschließung historischer Korpora auf. Ziel ist es, die vorhandenen digitalen Materialien nun für Fragestellungen der Religionswissenschaft fruchtbar zu machen und in diesem Zuge auch neue methodische Verfahren zu entwickeln. Inhaltlich geht das Projekt von Fragen des Religionskontakts aus: Aufbauend auf dem Konzept der „Relational Religion“ und auf Arbeiten des Bochumer KHK zur historischen Entwicklung religiöser Kontaktzonen und zu Prozessen des Religionskontakts sollen der Transfer religiöser Ideen ebenso rekonstruiert werden wie religiöse Konfliktlinien. Weiterlesen